15 Okt, 2020

5 Kriterien, an denen du einen guten Pflegedienst erkennst

Nina Avatar
Diesen Beitrag teilen:
5 Kriterien für einen guten Pflegedienst
Diesen Beitrag teilen:
Speichern

In der Pflege zu arbeiten kann oft stressig und kräftezehrend sein. Umso wichtiger ist es, einen Pflegedienst zu finden, bei dem du glücklich bist und deine Arbeit mit größter Zufriedenheit und Verantwortung erledigen kannst. Darum stellen wir dir in diesem Beitrag fünf Kriterien vor, auf die du bei der Wahl der Einrichtung achten solltest.

1. DAS WOHL DER PATIENT*INNEN MUSS IM VORDERGRUND STEHEN

Pflege ist eine personenbezogene soziale Dienstleistung. Das vorrangige Ziel eines Pflegedienstes sollte es daher sein, den Patient*innen die bestmögliche Pflege und Versorgung zu gewährleisten.

2. RESPEKTVOLLER UMGANG IM TEAM UND GEGENSEITIGE WERTSCHÄTZUNG

Ein gutes Arbeitsklima kann zur Bewältigung von stressigen Situationen einiges beisteuern. Wenn das Team sich gut versteht, können beispielsweise Probleme und Sorgen miteinander besprochen werden. Auf diesem Weg können die Mitarbeiter*innen sich gegenseitig unterstützen. Doch nicht nur unter Kolleg*innen sollte solch ein Austausch stattfinden können. Auch zwischen den Angestellten und den Führungskräften ist ein respektvoller Umgang und gegenseitige Wertschätzung von großer Bedeutung, um die Zufriedenheit aller Beteiligten – also auch die der Patient*innen – zu gewährleisten.

3. FORT- UND WEITERBILDUNGEN

Damit eine qualitativ hochwertige Pflege möglich ist, brauch es qualifizierte und kompetente Pflegekräfte. Daher sollte das Unternehmen neben den jährlichen Pflichtfortbildungen weiterhin regelmäßige Fort- und Weiterbildungen anbieten und im besten Fall auch finanzieren.

4. AUFSTIEGSMÖGLICHKEITEN

Fast jeder fängt mal klein an. Egal in welchem Bereich der Berufswelt. Doch ebenso, wie in allen anderen Berufen auch, solltest du in deinem neuen Unternehmen realistische und faire Aufstiegsmöglichkeiten, beispielsweise zur Team- oder Pflegedienstleitung, bieten. Diese sind oft nur durch den Erwerb von Zusatzqualifikationen möglich. Doch wenn die Einrichtung Interesse an qualifizierten Fachkräften hat, sollte sie dir auch die Chance dazu geben dich weiterzubilden und auf der Karriereleiter hochzuklettern.

5. GERINGE FLUKTUATION DER ANGESTELLTEN

Wenn Mitarbeiter*innen nicht zufrieden mit ihren Arbeitgeber*innen sind, kommt es häufig zum Austausch des Personals. Daher solltest du darauf achten, wie zufrieden deine zukünftigen Kolleg*innen sind. So kannst du erste Schlüsse daraus ziehen, ob sich der Pflegedienst sich auch um das Wohl seiner Mitarbeiter*innen kümmert und diese durch ein gutes Arbeitsverhältnis bei dem Unternehmen halten kann.

Tipp: Mit der Hilfe des Internets, gibt es heutzutage die Möglichkeit vorab eine Menge an Informationen zu recherchieren. Dennoch solltest du im Idealfall immer auch persönlichen und direkten Kontakt zu der Einrichtung aufnehmen.

Quellen:

praktikumstellen.de: https://www.praktikumsstellen.de/praktikum-ratgeber/woran-erkennst-du-einen-guten-arbeitgeber.html

Deutsche Fachpflege Gruppe: https://deutschefachpflege.de

 

Du hast bereits ein Konto? Zur Anmeldung

Jetzt ganz einfach mit PKM+ weiterlesen

Exklusive Inhalte, die dich voranbringen

Tipps & Tricks für Pflegekräfte in allen Karrierestufen

Newsletter zu den aktuellsten Pflegethemen

Du kannst endlich Teil der PKM-Community sein!

Zur Registrierung

Hat Dir der Artikel gefallen?

0
0
Diesen Beitrag teilen:

Deine Meinung zählt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt registrieren

Indem du dich jetzt bei Pflegekraft - Mehr als ein beruf registrierst, wirst du nicht nur Teil unserer PKM-Community, sondern hast zugriff auf exklusive Plus-Inhalte, die dir auf deinem Karriereweg weiterhelfen.
  • Exklusive Inhalte, die dich voran bringen
  • Newsletter zu den aktuellsten Pflegethemen
  • Tipps & Tricks für Pflegekräfte in allen Karrierestufen

    Name

    E-Mail

    Passwort

    Ich bin:

    Warum hat dir der Inhalt nicht gefallen?