Deine Karriere als Pflegekraft

Pflegekräfte werden immer gebraucht. Schon jetzt suchen Pflegedienste händeringend nach qualifiziertem Personal. Da die deutsche Bevölkerung immer älter wird, wird in naher Zukunft der Bedarf nach professioneller Pflege sogar noch weiter ansteigen. Aber der Pflegeberuf ist nicht nur sicher, du hast als Pflegekraft auch jede Menge Aufstiegschancen.

Melanie
Intensivpflegerin
Ich begann als Pflegehelferin und habe meine Chancen genutzt.

Wir helfen dir gerne!

Komm in unsere PKM-Community für mehr Tipps & Tricks!

Der perfekte Start: Die Pflegeausbildung

Mit einer abgeschlossenen Pflegefachausbildung kannst du grundsätzlich in jedem Pflegebereich arbeiten. Seit 2020 gibt es für die Bereiche Altenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege eine allgemeine Ausbildung zur Pflegefachkraft. Du hast zwar im dritten Ausbildungsjahr die Möglichkeit, einen persönlichen Schwerpunkt zu setzen, doch es soll in Zukunft evaluiert werden, ob diese Spezialisierung überhaupt sinnvoll ist. Nichtsdestotrotz sind Spezialist*innen in der Pflege sehr gefragt. Mit dem Alter der Bevölkerung und dem Forschungsstand in der Medizin müssen die Pflegekräfte mit immer komplexeren Versorgungslagen umgehen können. Daher ist es sinnvoll, sich schon früh mit Weiterbildungsangeboten zu beschäftigen. Als Expert*in für die Intensivpflege, die Therapie von Demenz oder für Gerontopsychiatrie kannst du innerhalb deines Spezialgebiets mehr Verantwortung übernehmen und dir so eine höhere Position erarbeiten.

Für den Karriereboost: Pflegestudium

Sowohl in stationären als auch in ambulanten Pflegediensten gibt es viele Stellen, die nicht vorrangig für die Pflege am Bett verantwortlich sind, sondern für die Organisation und Koordination. Wenn du dir gut vorstellen kannst, eine Management-Position zu ergreifen und auch vor Bürotätigkeiten und Personalverantwortung nicht zurückschreckst, könnte es sich für dich lohnen, Pflege zu studieren. Auch als ausgebildete Pflegefachkraft kannst du dich weiterbilden, um im Anschluss als Stations-, Wohnbereichs- oder Pflegedienstleitung zu arbeiten. Aber ein Bachelor oder sogar Master im Bereich Pflegemanagement kann dir den Aufstieg erleichtern. Viele Studierende bekommen schon während des Studiums Jobangebote in diesem Bereich. Wenn du noch am überlegen bist, ob du lieber eine Ausbildung oder ein Studium anfangen möchtest, findest du hier alles, was du darüber wissen musst.

Unbegrenzte Chancen & Möglichkeiten

Die Pflege ist ein Berufsfeld, in dem Innovation gefragt ist. Nicht nur hinsichtlich der Versorgung der Pflegebedürftigen sind Verbesserungsvorschläge immer gefragt, auch die Arbeitsbedingungen in der Pflegebranche bieten einigen Anlass für neue Impulse. Als Pflegekraft weißt du aus deinem eigenen Arbeitsalltag, wo Optimierungen ansetzen müssen und kannst beurteilen, was machbar ist und was nicht. Es gibt viele Unternehmensberatungen, die sich auf die Pflege und das Gesundheitswesen spezialisiert haben. Hier kannst du mit deinem Insiderwissen punkten und als Unternehmensberater*in die Pflege verbessern. Es lohnt sich aber nicht nur, bei der Wahl deines Arbeitgebers kreativ zu werden. Auch mit einem eigenen Startup kannst du im Pflegebereich Karriere machen. Hast du eine tolle Idee für ein Hilfsmittel, das du bei der täglichen Pflege schon immer vermisst hast? Dann sorge doch einfach selbst dafür, dass das Projekt realisiert wird.

Unsere Karrieretipps für dich
Alles sehen
Alles sehen