Corona Impfpflicht soll Ende des Jahres auslaufen

Charline Charline Baselt
Diesen Beitrag teilen:
Diesen Beitrag teilen:
Speichern

Mit dem Rutsch ins neue Jahr soll sie dann Geschichte sein: Die Corona Impfpflicht für das Personal in Pflegeheimen und Krankenhäusern soll ihr Ende finden. Das Bundesgesundheitsministerium hat sogar einen medizinischen Grund und will die Impfpflicht nicht verlängern lassen. 

 

Schluss mit der Corona Impfpflicht

Ende des Jahres soll die Pflicht zur Corona Impfung gegenüber dem Pflegepersonal aus Pflegeheimen und Krankenhäusern gekippt werden. Grund dafür sei die Dominanz  sogenannter immunevasiver Coronavarianten, teilte Bundesgesundheitsministerium am vergangenem Montag mit. Zuletzt war die Debatte um die Impfpflicht vom Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach stiller geworden. „Wir werden von dem Verlauf der Herbst- und Winterzeit abhängig machen, wie wir mit der Impfpflicht umgehen„, so Lauterbach bei der Regierungsbefragung im Oktober. Doch spätestens mit dieser Entwicklung sollte die einrichtungsbezogene Impfpflicht zum neuen Jahr vorerst auslaufen.

Die Kritik ist nach wie vor da

Seit Mitte März gilt die Impfpflicht in Pflegeheimen sowie Krankenhäusern, seitdem haben viele gekündigt oder haben sich einen anderen Job gesucht. Des Weiteren wurden Tätigkeits- oder Betretungsverbote erhängt, für Beschäftigte, wenn diese auch nach Aufforderung keinen Impf- oder Genesungsnachweis sowie kein Attest vorlegen konnten, dass sie von einer Impfung befreit. Seither wurden die Stimmen in der Pflege immer lauter, es gab viel Unmut und viel Kritik an diesem Vorgehen.

Positiv gestimmt: Vorstand der Stiftung Patientenschutz

„Die Impfung schützt vor schweren Krankheitsverläufen und Tod, aber nicht vor Weitergabe des Virus„, teilte Eugen Brysch, Vorstand der Stiftung Patientenschutz dem „Handelsblatt” mit. Er führt fort: „Deshalb lief die einrichtungsbezogene Impfpflicht von Anfang an ins Leere.” Sanktionen seien von vielen Bundesländern ohnehin schon hinausgezögert wurden.

Test sollen nach wie vor durchgeführt werden

Auch wenn die Impfpflicht fällt, sollen Bürger*innen sich weiterhin testen lassen können und das auf Kosten der Regierung. Das Bundesgesundheitsministerium teilt mit: „Die Testverordnung wird fortgeführt.” Die Finanzierung der Tests soll erst einmal bis Februar 2023 weiterlaufen, was danach ist bleibt abzuwarten.

 

Quelle: dpa

Deine Meinung zählt!

Hat Dir der Artikel gefallen?

0
0
Diesen Beitrag teilen:

Deine Meinung zählt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt registrieren

Indem du dich jetzt bei Pflegekraft - Mehr als ein beruf registrierst, wirst du nicht nur Teil unserer PKM-Community, sondern hast zugriff auf exklusive Plus-Inhalte, die dir auf deinem Karriereweg weiterhelfen.
  • Exklusive Inhalte, die dich voran bringen
  • Newsletter zu den aktuellsten Pflegethemen
  • Tipps & Tricks für Pflegekräfte in allen Karrierestufen

    Name

    E-Mail

    Passwort

    Ich bin:

    Warum hat dir der Inhalt nicht gefallen?