18 Dez, 2021

2022 – Was sind deine Pflegevorsätze für 2022?

Nina Avatar
Diesen Beitrag teilen:
Block mit der Aufschrift "Goals 2022" daneben ein Stift, Kaffe und AirPods
Diesen Beitrag teilen:
Speichern

Schon in den letzten Jahren ist innerhalb der Pflege vieles passiert. Die Zeit der Veränderungen ist aber noch lange nicht vorbei, denn noch immer muss innerhalb der Pflege eine Menge passieren. Auch im Jahr 2022 werden wieder einige Änderungen auf Deutschlands Einwohner zukommen. Sowohl für diejenigen, die in der Pflege arbeiten als auch für diejenigen, die die Pflege in Anspruch nehmen. Im folgenden Artikel stellen wir dir alle Pflegevorsätze und Ziele für 2022 vor.

 

2022 steht im Namen der Digitalisierung

Die Digitalisierung ist auch in der Pflege kaum aufzuhalten und so gibt es bereits diverse Anwendungen zur Organisation des Pflegealltags. 2022 sollen nun auch weitere Leistungen in Form von Apps und browserbasierten Anwendungen digitalisiert werden. Mit den digitalen Anwendungen soll die Kommunikation zwischen den Patient*innen, Pfleger*innen und Angehörigen verbessert werden. Außerdem soll es Anwendungen geben, die für die Pflegebedürftigen eine Unterstützung bei der Stabilisierung des Gesundheitszustandes bieten. Diverse Übungen und Trainings sollen diesen nicht nur stabilisieren, sondern auch verbessern.
Paragraph 39a im elften Sozialgesetzbuch verspricht sogar einen Anspruch auf „ergänzende Unterstützungsleistungen“, sofern die digitalen Pflegeanwendungen genutzt werden.

Hand zeigt auf verschiedene digitale Symbole

Die Pflegereform aus 2022

Ab 2022 bekommen Altenheime und Pflegedienste nur noch eine Zulassung, wenn sie ihre Mitarbeiter*innen nach Tarif bezahlen und auch die bestehenden Heime und Dienste müssen die Gehälter ihrer Pflegekräfte bei Bedarf an die neue Verordnung anpassen. Das soll den Angestellten durchschnittlich 300€ mehr Gehalt im Monat einbringen. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Bundesfinanzminister Olaf Scholz hatten sich in der Vergangenheit für eine „Tariftreuepflicht“ eingesetzt und waren offensichtlich erfolgreich. Um die höheren Gehälter für Altenpfleger*inne zahlen zu können, wird der Beitrag für die Pflegeversicherung für kinderlose Erwachsene ab 2022 erhöht.
Gleichzeitig sinkt der Eigenanteil für Pflegebedürftige. Ab dem ersten Jahr sinkt dieser um 5%, ab dem vierten Jahr sogar um 70%.

Förderprogramm

Wie jedes Jahr stellt das Ministerium für Soziales und Integration der Pflegebranche 2022 Zuwendungsmittel zur Verfügung. Für nächstes Jahr liegt hier der Fokus auf den Angeboten der Tages- und Nachtpflege. Diese werden vom Ministerium investiv gefördert. Aber auch innovative Konzepte, die die Kurzzeitpflege weiterentwickeln, sollen einen Schwerpunkt darstellen.

Frau zeigt einen Fächer aus Geldscheinen

Höherer Mindestlohn & mehr Urlaubstage für 2022

Auch in der Altenflege steigen die Mindestlöhne weiter an. Ausgebildete Hilfskräfte, die eine einjährige Ausbildung durchlaufen haben, bekommen im Osten und Westen ab dem ersten April 2022 mindestens 13,20€ pro Stunde. Pflegefachkräfte, die eine dreijährige Ausbildung durchlaufen haben, erhalten ab dem ersten April 2022 sogar mindestens 15,40€ die Stunde. Des Weiteren steigt auch der Urlaubsanspruch um ganze sechs Tage an.

In der Pflege wird sich 2022 also einiges verändern, was den Pflegefachkräften in jedem Fall zu Gute kommt.

Quellen:

Pflege-Dschungel: www.pflege-dschungel.de/digitale-pflegeanwendungen

Medwing: www.medwing.com/pflegereform-tarifloehne-2022

KVJS: www.kvjs.de/foerdermittelfuermodell-projekte

AOK: www.aok.de/hoehere-mindestloehne-und-mehr-urlaub

Sozialministerium: www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/neues-innovationsprogramm-pflege-2022

Bundesgesundheitsministerium: www.bundesgesundheitsministerium.de/pflegereform

Tagesschau: www.tagesschau.de/kabinett-bringt-pflegereform-auf-den-weg

Deine Meinung zählt!

Hat Dir der Artikel gefallen?

0
0
Diesen Beitrag teilen:

Deine Meinung zählt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt registrieren

Indem du dich jetzt bei Pflegekraft - Mehr als ein beruf registrierst, wirst du nicht nur Teil unserer PKM-Community, sondern hast zugriff auf exklusive Plus-Inhalte, die dir auf deinem Karriereweg weiterhelfen.
  • Exklusive Inhalte, die dich voran bringen
  • Newsletter zu den aktuellsten Pflegethemen
  • Tipps & Tricks für Pflegekräfte in allen Karrierestufen

    Name

    E-Mail

    Passwort

    Ich bin:

    Warum hat dir der Inhalt nicht gefallen?