Maximilian Wendt bei der Arbeit

Der Pflegenotstand betrifft uns alle!

2019 schrieb er ein Buch mit dem Titel: „Warum die Pflege in Not ist: Erfahrungsberichte eines Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger“ Mit dieser Publikation über den Alltag und die Probleme in Pflegeberufen feierte Maximilian Wendt einen großen Erfolg. Der 32-jährige wechselte selber nach sieben Jahren aus der Pflege in das kommunale Gesundheitsamt und ist heute als Hygienekontrolleur glücklicher denn je.

Pipapueppo begegnet der Pflege mit Humor

Pipapueppo – Sie begegnet der Pflege mit Humor

Auf ihrem YouTube- und Instagram-Kanal ist sie schon seit fünf Jahren aktiv und hat in ihrem großen Hobby mittlerweile sogar Karriere gemacht. Unter dem Namen Pipapueppo ist die gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin Annika sehr erfolgreich auf den beiden Social-Media-Plattformen unterwegs, wo Familienleben und Lifestyle, aber auch der Pflegeberuf im Fokus stehen.

Klatschen gegen Corona: Die tatsächlichen Reaktionen der Pfleger

Klatschen für die Pflegekräfte

Wer sich online in der Filterblase der Pflege herumtreibt, wird sie kennen: Die vielen negativen Kommentare, Beleidigungen und Hassnachrichten, die Unternehmen, Pflegeinfluencer und Pflegekräfte selbst aushalten müssen. Die Sozialen Netzwerke sind Teil unseres Lebens und sie beeinflussen zunehmend das Meinungsbild unserer Gesellschaft. Aber nicht nur das: Sie beeinflussen auch das Verhalten einzelner Personen und können so großen Einfluss auf unsere Zukunft nehmen.