Pipapueppo begegnet der Pflege mit Humor

Pipapueppo – Sie begegnet der Pflege mit Humor

Auf ihrem YouTube- und Instagram-Kanal ist sie schon seit fünf Jahren aktiv und hat in ihrem großen Hobby mittlerweile sogar Karriere gemacht. Unter dem Namen Pipapueppo ist die gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin Annika sehr erfolgreich auf den beiden Social-Media-Plattformen unterwegs, wo Familienleben und Lifestyle, aber auch der Pflegeberuf im Fokus stehen.

Klatschen gegen Corona: Die tatsächlichen Reaktionen der Pfleger

Klatschen für die Pflegekräfte

Wer sich online in der Filterblase der Pflege herumtreibt, wird sie kennen: Die vielen negativen Kommentare, Beleidigungen und Hassnachrichten, die Unternehmen, Pflegeinfluencer und Pflegekräfte selbst aushalten müssen. Die Sozialen Netzwerke sind Teil unseres Lebens und sie beeinflussen zunehmend das Meinungsbild unserer Gesellschaft. Aber nicht nur das: Sie beeinflussen auch das Verhalten einzelner Personen und können so großen Einfluss auf unsere Zukunft nehmen. 

#insidecovid

#insideCOVID

Wir möchten das Sprachrohr aller Menschen aus dem Gesundheitswesen während der Coronakrise sein. Zeigt uns, wie der Virus euren Arbeitsalltag beeinflusst hat. Mit welchen neuen Problemen seht ihr euch konfrontiert, worüber macht ihr euch Sorgen? Ist euer Team in diesen Tagen vielleicht noch mehr zusammengewachsen oder fühlt ihr euch jetzt mehr wertgeschätzt? Wir wollen es wissen!

Social Media kann der Pflege schaden

Warum Social Media der Pflege auch schaden kann

Wer sich online in der Filterblase der Pflege herumtreibt, wird sie kennen: Die vielen negativen Kommentare, Beleidigungen und Hassnachrichten, die Unternehmen, Pflegeinfluencer und Pflegekräfte selbst aushalten müssen. Die Sozialen Netzwerke sind Teil unseres Lebens und sie beeinflussen zunehmend das Meinungsbild unserer Gesellschaft. Aber nicht nur das: Sie beeinflussen auch das Verhalten einzelner Personen und können so großen Einfluss auf unsere Zukunft nehmen. 

Gesichter der Pflege: Fotograf und Pflegekraft zugleich

Fotograf und Pflegekraft: Thies zeigt die Gesichter der Pflege

Hobby und Beruf vereinbaren – das gelingt nur den wenigsten von uns. Fotograf und Pflegekraft Thies Sprenger ist aber noch ein ganz anderer Spagat gelungen: In seiner Freizeit reist er nicht nur durch Deutschland und porträtiert Menschen, er verfolgt damit auch noch ein ganz besonderes Ziel: Thies will den Menschen die wahren Gesichter der Pflege zeigen.